Infektionsschutz & Hygiene

räumliche Distanz

Die genauen Übertragungswege von COVID-19 sind noch nicht sicher untersucht. Erste Ergebnisse und Veröffentlichungen deuten darauf hin, dass es sowohl über Tröpfen als auch über Atemluft übertragen werden könnte.
Halten Sie sich deshalb bitte unbedingt an den empfohlenen Sicherheitsabstand ein.

Nutzung moderner Technik in Verbindung mit Ozon

Zu Ihrer und unserer Sicherheit nutzen wir in unseren modernen Behandlungs-Einheiten

ozonisiertes Wasser. Durch die Anwendung von Ozon wirkt dieses Wasser nachweislich bakterizid, fungizid und vor allem auch viruzid!

Durch die Mundspülung mit diesem Wasser vor Behandlungsbeginn wird das Risiko einer Keimverbreitung verringert.

 Das ozonisierte Wasser wird zusätzlich auch bei der Behandlung genutzt. Das entstehende Aerosol besteht also größtenteils aus Wasser mit desinfizierender Wirkung.

So werden Ihre Sicherheit und die Sicherheit des Behandlungsteam deutlich erhöht.

Sicherheitsvorkehrungen in der Praxis

Zu Ihrem persönlichen Schutz vor einer Infektion haben wir den Behandlungsablauf deutlich eingeschränkt um den möglichen Kontakt zu anderen Patienten im Wartezimmer zu verhindern.
Leider können im Augenblick keine Prophylaxe-Behandlungen mit unserem bewährten EMS Airflow Prophylaxis Master durchführen.
Das Risiko durch Aerosole wird vom Robert-Koch-Institut als zu hoch eingeschätzt.